HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort
HeBIScocktail
Ausgabe: 4-2014

Bericht zum 3. VuFind-Anwendertreffen 24./25.09.14 in Frankfurt

Themen

Am 24. und 25. September wurde das 3. Deutsche VuFind-Anwendertreffen im IG-Hochhaus auf dem Campus Westend der Goethe-Universität veranstaltet.

Das Ereignis, das nach Leipzig und Hamburg-Harburg nun in Frankfurt stattfand, wurde in diesem Jahr vom HDS-Team der HeBIS-Verbundzentrale organisiert. Fast 70 Teilnehmer und Referenten aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich trafen sich zum Austausch rund um die Open-Source-Katalogsoftware VuFind. Angesprochen waren sowohl SoftwareentwicklerInnen und SystembibliothekarInnen mit VuFind-Erfahrung als auch VuFind-Neueinsteiger.

VuFind [1] ist eine weit verbreitete Open-Source-Katalogsoftware mit Social-Web-Funktionen, moderner Oberfläche und Suchunterstützung durch Suchmaschinentechnologie. Im Funktionsumfang befinden sich sowohl Unterstützung zur Präsentation des eigenen Bibliothekskatalogs, lokaler Repositorien und Discovery Services verschiedener Anbieter als auch die Möglichkeit der Einbindung aller Benutzerfunktionen des Lokalsystems. Im deutschsprachigen Raum wird VuFind von mehreren Verbünden und einer Nutzergemeinschaft als Service für Mitgliedsbibliotheken angeboten, außerdem gibt es zahlreiche individuelle Installationen an Einrichtungen unterschiedlicher Größe. Im HeBIS-Verbund wird VuFind im Rahmen des HDS [2] eingesetzt. Sechs Installationen sind bereits produktiv, sechs weitere werden folgen.

Das Programm des Anwendertreffens umfasste Präsentationen, Blitzvorträge und Diskussionsrunden. HeBIS sorgte für die Verpflegung vor Ort, außerdem gab es am ersten Tag ein gemeinsames Abendessen, bei dem der Austausch in gemütlicher Runde fortgesetzt werden konnte. Das Themenspektrum reichte von Erfahrungen rund um die Einführung von VuFind in einer Einrichtung über die benutzerfreundliche Gestaltung der Installation durch Komfortfunktionen, Integration von externen Datenquellen wie Normdaten, der stimmigen Darstellung von Facetten und der Anbindung von Lokalsystemen bis hin zum Bereich Indexierung mit Deduplizierung, Relevance Ranking und Kombination mehrerer Indizes, sei es an der Oberfläche oder auf Indexebene mit SolrCloud und SolrFusion. Darüber hinaus wurde die Einbindung von Discovery Services in mehreren Vorträgen behandelt.

Neben zahlreichen technischen Vorträgen und Diskussionen kristallisierten sich die Probleme und Prozesse rund um die Einführung von VuFind als produktives System als Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung heraus. Daraus kann man schließen, dass VuFind endgültig den Kinderschuhen entwachsen ist und als Open-Source-Produkt mit breiter Entwickler- und Nutzercommunity ein ernstzunehmender Konkurrent für kommerzielle Angebote mit ähnlichem Funktionsumfang ist.

Insgesamt können wir auf eine gelungene Veranstaltung mit einem breiten Spektrum an Beiträgen, lebendigem Erfahrungsaustausch und reger Beteiligung sowohl von Softwareentwicklern als auch bibliothekarischem Fachpersonal zurückblicken. Auch die Zukunft der Veranstaltung ist gesichert - das nächste Treffen wird voraussichtlich im Südwesten stattfinden und in Kooperation zwischen dem SWB und der UB Freiburg ausgerichtet werden. Unser Dank geht an alle, die mit Vorträgen, Diskussionsbeiträgen, Unterstützung bei der Organisation etc. zum guten Gelingen beigetragen haben.

Die Folien der Präsentationen sind im Programm des 3. Deutschen VuFind-Anwendertreffens auf der HeBIS-Website [3] zu finden.



Das HDS-Team (Claudia Grote, Heike Nienerza, Uwe Reh, Bettina Sunckel)






1. http://www.vufind.org
2.http://www.hebis.de/de/1ueber_uns/projekte/portal2.php
3.http://www.hebis.de/de/1ueber_uns/projekte/portal2/vufind-treffen-2014_programm.php




B. Sunckel
HeBIS-Verbundzentrale

HeBIS-Portal

News

08.08.2018
WinIBW3-Sonderupdate: 2018-H02

Ein neues Update für WinIBW3.7 RDA steht bereit. Die Dateien werden automatisch oder von Ihren WinIBW3-Betreuern aktualisiert.

12.07.2018
Protokoll FAG Portal

Protokoll der Sitzung der FAG Portal vom 19. Juni 2018 ist online.

Termine

powered by webEdition CMS