HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort
HeBIScocktail
Ausgabe: 1-2017

Jubiläum: 30 Jahre HeBIS - Eine Zeitleiste

Aktuelles

Für einen detaillierten Blick in die Geschichte haben wir die wichtigsten Meilensteine kurz zusammengefasst. So können Sie die Entwicklungen von der Gründung der Gebietsrechenzentren bis zum Start der EDV-Katalogisierung in HeBIS-KAT zeitlich einordnen. Jeder dieser Schritte war ein Teilerfolg und würde Material für einen eigenen Artikel bieten.

Das ganze war ein fließender Prozess, an dem viele Hände mitgewirkt haben, allen voran der heutige Präsident des Goethe-Instituts Prof. Dr. h.c. Klaus-Dieter Lehmann, der von 1973-1978 zuerst Direktor und später als Leitender Direktor (1978-1988) an der Stadt-und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main beschäftigt war. Er hat die elektronische Verbund-Katalogisierung vorangetrieben.  Neben Lehmann setzte sich auch Dr. h.c. Berndt Dugall bei seinen beruflichen Stationen in Marburg (1983-86), Gießen (1986-88) und später als Bibliotheksdirektor in Frankfurt (1988-2013) für die Einführung der Verbundkatalogisierung ein.

 

https://www.goethe.de/resources/files/jpg334/20140310_Berlin_Portrait_Klaus-Dieter_Lehmann_DinA4-foto_andreas_wrobbel.jpg

Prof. Dr. h.c. Klaus-Dieter Lehmann

(Foto: Goethe-Institut/Andreas Wrobbel)

Dr. h.c. Berndt Dugall

(Foto: HeBIS)

 

 

 

                                              

Jahr

Meilensteine                   

   
1970

Gründung von 5 kommunalen Gebietsrechenzentren (KGRZ) in Hessen. In:

  • Darmstadt
  • Gießen
  • Frankfurt
  • Kassel
  • Wiesbaden

Die Rechenzentren sind für die Automation von Aufgaben im Bereich der öffentlichen Verwaltung zuständig. Die wissenschaftlichen- und öffentlichen Bibliotheken sind diesem Verbund als freiwillige Mitglieder angeschlossen. Federführendes Rechenzentrum für die Entwicklung von Bibliotheksprojekten ist das KGRZ Frankfurt am Main.1

1974 Der Bibliotheksaussschuss der Detuschen Forschungsgemeinschaft (DFG) beschließt die "Förderung von Entwicklungsprojekten auf dem Gebiet der elektronischen Datenverarbeitung im Bibliothekswesen".

1975 Erstellung eines ISBN-Registers (HEBIS-ISBN) als regionales DV-Projekt wird begonnen. Spätere Ablösung durch HEBIS-MON.

Jan./Okt. 1976

 

 

Fast gleichzeitig wird im Januar 1976 ein vollständiger Datenbankausdruck des Hessischen Zeitschriften Verzeichnisses (HEBIS-HZV) ausgeliefert. Im  Oktober erscheint das erste Hessische Zeitschriftenverzeichnis. Daran beteiligt sind alle wissensschaftlichen Bibliotheken der Hessischen Leihregion.2

1977/1978 Der Vor- und Hauptbericht über das "Hessische Bibliotheksinformationssystem HEBIS-MON" werden vorgelegt.3

1979 Die Deutsche Forschungsgemeinschaft gibt die Empfehlungen zum Aufbau regionaler Verbundsysteme und zur Einrichtung Regionaler Bibliothekszentren.4

1979/1980 Die Herstellung der Hessischen Bibliographie erfolgt erstmals mit Hilfe der Datenverarbeitung. Ein erster Ausdruck erscheint 1979 und seit 1980 existiert eine dialogfähige Datenbank.5

1981-1982 Im Rahmen von ersten Tests wird das neue Katalogisierungssystem in den Modellbibliotheken getestet. Teilnehmer sind die StuB und die Senckenbergische Bibliothek Frankfurt, Kassel und Darmstadt.6

Ende 1980/Anfang 1981

Maßnahmen zum Start (in der StUB):

  • Es werden elektronische Leistungen an verschiedenen Stellen verlegt
  • Ankündigung zur Einrichtung eines Bildschirmarbeitsplatzes in der Titelaufnahmeabteilung wird angekündigt
  • Seit Sommer 1980 stehen mehrere Datensichtgeräte bereit
  • Das Bibliotheksreferat im KGRZ wird mit zusätzlichem Personal ausgestattet

 März 1981 Die Hessische Direktorenkonferenz spricht sich auf einer Klausurtagung für die Teilnahme an HEBIS-MON aus. Dem Hessischen Zentralkatalog wird die Aufgabe der bibliothekarischen Zentrale des Datenverarbeitungsverbundes der Bibliotheken übertragen. Ebenfalls werden die Bibliotheken verpflichtet, Mitarbeiter für den Test von HEBIS-MON zur Verfügung zu stellen.

1981
Das Verfahren wird in HEBIS-KAT umbenannt.

Feb. 1982 Der Magistrat der Stadt Frankfurt beschließt die "Vorläufigen Richtlinien für die Arbeit an Datensichtgeräten". 

Juli 1982 Die Arbeitsgruppe HEBIS-MON legt einen Testbericht zum Dialogteil HEBIS-KAT vor. 

1982 - 1983 Einführung der Titelaufnahmekollegen in der StUB in das Katalogisierungssystem anhand von praktischen Übungen am Bildschirm. 

Nov. 1984 Die Systemversion 1 wird vom KGRZ für einsatzfähig erklärt. 

Juli/August 1985 Eine Einsatzplanung zur "Auswirkungen von HEBIS-KAT auf die Geräteausstatung, Geschäftsablauf und Stellenplan für die StUB und der Senckenbergischen Bibliothek wird erstellt.

Nov. 1985 Der erste hessenweite (RAK- und HEBIS-KAT) Schulungskurs beginnt.
 
März 1986 Der Hessiche Minister für Wissenschaft und Kunst startet eine Ausschreibung von EDV-Geräten für HEBIS-KAT. Die "Vereinbarung über die Gestaltung der Einführung von HEBIS-KAT bei der StUB Frankfurt" wird unterzeichnet. Damit wird der Einführung innerhalb einer 1-jährigen Gestaltungsphasezugestimmt. Weitere Bibbliotheken innerhalb der Leihregion können sich nach Abschluss der Gestaltungsphase an HEBIS-KAT beteiligen.
  Es werden Schulungen durchgeführt, und die "Regionale Projektgruppe", "Regionale Schulungsgruppe" + weitere AG's nehmen die Arbeit auf. 

9. Feb. 1987 In allen Bibliotheken (mit Ausnahme von Kassel) beginnt die HEBIS-KAT Produktion.

 

 

   Zurück zum Artikel


 

Quellen:

1.  ABT-Informationen, EDV-Einsatz im Bibliotheks- und Informationsweisen in der Bundesrepublik, Berlin 1976, Bd. 20 S. 34-35.

2. ebenda S. 37.

3. Folter, W.: Hessisches Bibliotheks-Informationssystem - Katalogisierung und Auskunft, HEBIS-Kat, ein Rationalisierungsmodell, Frankfurt 1987, S. 26-27.

4. DFG: Empfehlungen zum Aufbau regionaler Verbundsysteme und zur Einrichtung regionaler Bibliothekszentren, Bonn-Bad Godesberg 1979, S. 1. 

5. Bibliotheksentwicklungsplan Hessen, wissenschaftliche Bibliotheken, Kassel 1981, S. 33.

6. Alle weiteren Nachweise) Folter, W.: Hessisches Bibliotheks-Informationssystem - Katalogisierung und Auskunft, HEBIS-Kat, ein Rationalisierungsmodell, Frankfurt 1987, S. 29-65.

 


 

HeBIS-Portal

News

15.09.2020
Protokoll AG Sacherschließung & Recherche

Protokoll der Sitzung vom 25.08.2020 ist online.

Termine

powered by webEdition CMS