HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort
HeBIScocktail
Ausgabe: 2-2001

Mitarbeit des HeBIS-Verbundes an der Personennamendatei (PND

Mitteilungen der Verbundzentrale

Seit Anfang Februar 2001 beteiligt sich der hessische Verbund an der fachlichen Redaktion der PND, da im HeBIS-Verbund mit der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main eine Sondersammelgebietsbibliothek vertreten ist, in deren Zuständigkeitsbereich Hebräisch, Jiddisch, Iwrit und afrikanische Sprachen gehören.

Fragen, die sich auf die oben aufgeführten Sprachen beziehen, können Sie direkt an die fachlich zuständigen Kolleginnen schicken (afrikanische Sprachen: Frau Kasper, E-Mail: a.kasper@stub.uni-frankfurt.de; Hebräisch, Jiddisch und Iwrit: Frau vom Lehn, E-Mail: k.lehn@stub.uni-frankfurt.de).

Zur Zeit wird in Zusammenarbeit mit einer Kollegin der StUB eine Arbeitsanweisung für die Erfassung hebräischer Namen im hessischen Verbund erstellt. Die StUB weicht aus mehreren Gründen bei der Ansetzung dieser Namen von der nach RAK zu bildenden Ansetzungsform ab und passt sich in ihren Regeln an die Praxis der Library of Congress an. Entsprechend entstehen bislang Probleme dadurch, dass die von der Deutschen Bibliothek eingespielten Fremddaten die nach RAK vorgeschriebene Namensform enthalten und es bisher keine Verbundregelung für die Ansetzung dieser Namen gab, so dass im Hessischen Verbundkatalog verschiedene Ansetzungsformen für dieselbe Person nebeneinander existieren. Die Arbeitsanweisung, die im zweiten Quartal diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll hier Abhilfe schaffen.

In diesem Zusammenhang wird ein Autorisierungsverfahren in HeBIS eingeführt. Um kennzeichnen zu können, welche Namensansetzungen bereits von der Verbundzentrale oder der StUB Frankfurt als Sondersammelgebietsbibliothek für afrikanische, hebräische, neuhebräische und jiddische Autoren überprüft und ggf. korrigiert wurden, wird in Kat. 30XX ein neues Unterfeld ($h) eingerichtet. Es wird durch "**" eingeschlossen und ist entweder mit "a" (für afrikanische Namen), "h" (für hebräische Namen) oder "VZ" (für Verbundzentrale) besetzt. Die StUB wird dieses Unterfeld in allen von ihr bearbeiteten Titeldatensätzen besetzen, die Verbundzentrale nur, wenn Anfragen aus dem Verbund oder von den PND-Teilnehmern zu einer Ansetzung gestellt wurden.

Beispiel: 3000 Winston@Churchill **VZ** 3800 Winston Spencer@Churchill

Wenn Sie eine so gekennzeichnete Ansetzung in der Datenbank finden, können Sie diese ohne weitere Recherchen für Ihren Titel nutzen. Bitte solche Ansetzungen nicht ändern! Wenden Sie sich bei Fragen zur Ansetzung bitte an die Verbundzentrale oder an die Ansprechpartnerinnen in der StUB!

Für Ihre Fragen zur PND (Dublettenmeldungen, Ansetzungsfragen usw. für alle Sprachen) wurde die E-Mail-Adresse hebis-pnd@stub.uni-frankfurt.de eingerichtet. Sie können Ihre Fragen aber gern auch weiterhin mit der "normalen" Post an die Verbundzentrale schicken.

caw

HeBIS-Portal

News

13.11.2019
Protokoll UAG Fernleihe

Protokoll der Sitzung der UAG Fernleihe vom 26.09.2019

24.10.2019
Galerie zur 6. HeBIS-Verbundkonferenz

Veranstaltungsimpressionen.

Termine

powered by webEdition CMS