HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort
HeBIScocktail
Ausgabe: 4-2005

Business as usual !? - Konvertierung von Allegro-Daten nach Pica in Darmstadt

Mitteilungen aus den Bibliotheken

Mit den Daten der Fachbereichsbibliothek Mathematik konnte nun aktuell die 13. Bibliothek des Darmstädter Bibliothekssystems nach Pica übertragen werden. Und da wir nicht abergläubisch sind, ist dies der Anlass nach langer Zeit mal wieder einen kurzen Sachstandsbericht aus Darmstadt zu übermitteln.

Mit der Übertragung der Daten ins Pica-Format konnte auch die Grundlage für die Nutzung weiterer Module gelegt werden. Mittlerweile wird neben dem Katalogisierungsmodul in fünf Bibliotheken mit dem ACQ-Modul gearbeitet. Das Ausleihmodul wird in der Bibliothek Philosophie / Soziologie eingesetzt.

Die verschiedenen Stufen der Bearbeitung und das Ineinandergreifen der verschiedenen Arbeitsschritte der beteiligten Kolleginnen läuft auf Grund der gesammelten Erfahrungen in den letzten Jahren reibungslos ab und kann man insofern als „Business as usual!" bezeichnen. Auch die Zusammenarbeit mit der Verbundzentrale und dem Rechenzentrum in Frankfurt darf an dieser Stelle nur positiv hervorgehoben werden. Mit Frau Serbetcioglu und Herrn Reith haben wir kompetente und verständnisvolle Kollegen „am anderen Ende der Leitung" sitzen.

Und trotzdem, so vollkommen nach „Schema F" gestaltet sich die Bearbeitung der einzelnen Kataloge nun doch nicht. Jeder Katalog birgt seine Eigenarten und Tücken und die gilt es herauszufinden und „pica-gerecht" zu bearbeiten. Da wird von uns einiges an detektivischem Spürsinn und künstlerischer Kreativität abverlangt, wenn es gilt Inkonsistenzen in der Katalogisierung und andere Problemchen aufzuspüren und mit möglichst wenig Aufwand so anzupassen, dass in Pica später vernünftiges Datenmaterial zur Verfügung steht.

Auch für die KollegInnen aus der Zentralbibliothek ist die Aufgabe der Schulung in der dezentralen Bibliothek Neuland. In den meisten Fällen war das Kennenlernen und die Schulung vor Ort eine neue Erfahrung und öffnete den Horizont dahingehend, was es bedeutet, in einer Fachbereichs- oder Institutsbibliothek zu arbeiten.

Nicht außer Acht zu lassen sind die KollegInnen der dezentralen Bibliotheken, für die die Umstellung nach Pica ein vollkommen neues Arbeiten bedeutet. Betont werden muss, dass diese neue Aufgabe in den allermeisten Fällen als Herausforderung betrachtet und positiv aufgenommen wurde.

Und deswegen hat das Fragezeichen in der Überschrift seine Berechtigung und bedeutet für die Zukunft, dass ein auf den ersten Blick trockenes Metier wie Datenkonvertierung durchaus seine Reize hat und auch zukünftig mit jedem neuen Datenbestand spannend bleibt.

Christiane Brand, Gudrun Guckler, Claudia Schmidt
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt

HeBIS-Portal

News

15.09.2020
Protokoll AG Sacherschließung & Recherche

Protokoll der Sitzung vom 25.08.2020 ist online.

Termine

powered by webEdition CMS