HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort
HeBIScocktail
Ausgabe: 1-2007

"Functional Requirements" FRBR jetzt auch in Deutsch

Bibliothekswelt aktuell

Die "Functional Requirements for Bibliographic Records" stellen ein Modell dar, das unabhängig von einem Regelwerk oder einer bestimmten Anwendung Beziehungen zwischen Entitäten benennt. Die Benennung dieser Entitäten und ihrer Beziehungsgeflechte geht zumindest teilweise über das hinaus, was wir heute als Titelaufnahme oder Katalogisat beschreiben. Zusätzlich können den Entitäten noch Attribute zugeordnet werden. Das Modell ist aber kein Mittel zum Selbstzweck, sondern soll durch eine geeignete Umsetzung insbesondere die Benutzeranforderungen Finden, Identifizieren, Auswählen und Zugang unterstützen.

Nimmt man zum Beispiel eine CD-Aufnahme von Verdis "Aida" und wendet darauf das FRBR-Modell an, ergeben sich daraus folgende Entitäten1:

Definition der Entitäten laut FRBR Beispiel 
Work: a distinct intellectual or artistic creation Verdi, Giuseppe: Aida. Oper in vier Akten
Expression: the intellectual or artistic realization of a work in the form of alpha-numeric, musical, or choreographic notation, sound, image, object, movement, etc., or any combinations of such forms Aufnahme Wien, Wiener Philharmoniker 2001
Manifestation: the physical embodiment of an expression of a work  3 CDs : DDD, Hamburg : Warner Music Germany, c 2001, Bestell-Nr. 8573-85402-2
Item: a single exemplare of a manifestation Exemplar in der ZLB mit ID# 123456
Person: an individual Verdi, Giuseppe [Komp.], Nikolaus Harnoncourt [Dir.] Gallardo-Domâs, Cristina [Gesang], Borodina, Olga [Gesang] u.a., Libretto: Antonio Ghislanzoni 
Corporate Body: organization or group of individuals and/or organizations acting as a unit Wiener Philharmoniker, Arnold Schoenberg Chor, Warner Music Germany
Concept : abstract notion or idea Liebe, Eifersucht, Macht, Verrat
Object: a material thing entfällt
Event : an action or occurence Herrschaftszeit der Pharaonen
Place: a location Memphis und Theben



Eine gelungene Umsetzung des FRBR-Modells findet sich prototypisch in OCLCs "Fiction Finder"2, bei dem eine Suche unter verschiedenen Entitäten beginnen kann, z.B. auf der Werkebene, von wo aus man sich weiterklicken kann zu den "Expressions" und "Manifestations". Zum Schluss kann man ein Exemplar in einer Bibliothek suchen und wird dazu in den WorldCat verlinkt.

Nachdem bereits viele Übersetzungen der FRBR in andere Sprachen erschienen sind, wurde nunmehr von der Arbeitsstelle für Standardisierung auch eine Übersetzung ins Deutsche vorgelegt und damit einem langgehegten Wunsch der bibliothekarischen Fachkreise Rechnung getragen. Das Dokument wurde online publiziert und kann unter http://www.d-nb.de/standardisierung/pdf/frbr_deutsch.pdf 3aufgerufen werden. Sämtliche Ausgaben der FRBR, theoretische Studien zum Gesamtwerk wie auch zu Teilaspekten, praktische Anwendungsstudien, Implementierungen, Forschungsprojekte und vieles mehr finden sich in der ausführlichen und laufend aktualisierten "FRBR Bibliography"4.


1 Zitiert nach Konrad Umlauf
2 http://fictionfinder.oclc.org/
3 Zitierform: <urn:nbn:de:1111-20040721195>
4 http://infoserv.inist.fr/wwsympa.fcgi/d_read/frbr/FRBR_bibliography.rtf


ria

HeBIS-Portal

News

12.07.2018
Protokoll FAG Portal

Protokoll der Sitzung der FAG Portal vom 19. Juni 2018 ist online.

10.07.2018
Protokoll FAG Formalerschließung

Protokoll der 13. Sitzung der FAG Formalerschließung vom 8. März 2018.

Termine