HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort
HeBIScocktail
Ausgabe: 1-2007

Finanzierung einer neuen Stelle auf den Weg gebracht

Entwicklungen und Planungen im Verbund

Der HeBIS-Verbundrat hat am 7. Dezember 2006 getagt und dabei ein umfangreiches Programm abgearbeitet. Die Verbundleitung kann mit der Umsetzung folgender Beschlüsse beginnen oder bereits begonnene Projekte weiterführen:

Erhöhung der Personalkapazitäten

Der Verbundrat beschließt ein Umlageverfahren für bisher zentral finanzierte Kosten, die für Dienstleistungen Dritter entrichtet werden müssen (z.B. Wartungskosten). Mit dieser Umlage finanzieren die HeBIS-Bibliotheken ab 2007 eine weitere Stelle in der Abteilung Bibliotheksdatenverarbeitung, die damit wieder mehr Spielraum für die technische Weiterentwicklung der HeBIS-Produkte und Serviceleistungen bekommt.

Deutsche Nationalbibliografie 1945 – 1971

Der bereits gefasste Beschluss zur kompletten Einspielung der in der HeBIS-Datenbank noch fehlenden Altdaten aus der Deutschen Nationalbibliografie wird zugunsten einer fallbezogenen Datenübernahme revidiert. Die Deutsche Nationalbibliothek gewährt den Beziehern ihrer kostenpflichtigen Datendienste einen freien Zugang zur ILTIS-Datenbank. Im kommenden Jahr wird eine neue Version der WinIBW ausgeliefert werden, mit der künftig DNB-Daten direkt in die HeBIS-Datenbank übernommen werden können.

HeBIS in OCLCs WorldCat

Seit vergangenem Sommer bietet OCLC seinen WorldCat mit weltweiten Titel- und Bestandsnachweis von Bibliotheken frei zugänglich im Internet an (http://www.worldcat.org). HeBIS hat einen Vertrag mit OCLC geschlossen und wird Titel- und Bestandsdaten seiner Bibliotheken zur Integration in den WorldCat liefern. Zurzeit laufen die notwendigen Vorbereitungsarbeiten; mit einem Abschluss des Projektes ist im Laufe des ersten Halbjahres 2007 zu rechnen. Erste Daten könnten aber bereits im Laufe des ersten Quartals im WorldCat zu "besichtigen" sein.

Kataloganreicherungen

Der Verbundrat hat das sogenannte "Catalogue Enrichment" – die Anreicherung rein bibliographischer Daten mit Informationen zum Inhalt einer Publikation – als wichtiges Desiderat erklärt. Er unterstützt die aktuell laufenden Verhandlungen mit einem amerikanischen Anbieter von Anreicherungsdaten für englische und amerikanische Literatur. Inhaltsverzeichnisse, Abstracts, Auszüge oder auch Rezensionen werden mit den Titeln im OPAC oder im HeBIS-Portal verlinkt und können vom Benutzer direkt aufgerufen werden. Untersuchungen belegen, dass die Anreicherung von Katalogdaten zu deutlich weniger "Falschbestellungen" in lokaler Ausleihe und Fernleihe führt, weil die Benutzer vor Aufgabe einer Bestellung prüfen können, ob ein Titel für sie wirklich relevant ist.

R. Albrecht

HeBIS-Portal

News

13.11.2019
Protokoll UAG Fernleihe

Protokoll der Sitzung der UAG Fernleihe vom 26.09.2019

24.10.2019
Galerie zur 6. HeBIS-Verbundkonferenz

Veranstaltungsimpressionen.

Termine

powered by webEdition CMS