HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort
HeBIScocktail
Ausgabe: 4-2007

Kleine Helferlein: Browsertuning

Neues von den Datenbanken

Da die Internetnutzung unter den meisten beruflichen und privaten PC-Besitzern heute zum Alltag gehört, haben sich folgerichtig auch die dafür eingesetzten Browser-Programme stetig weiterentwickelt: Sie sind kompakter, schneller, sicherer, bunter, aber vor allem auch anwenderfreundlicher geworden und warten mit einer Vielzahl an Komfortfunktionen und –einstellungen auf. (Trotzdem schöpfen vermutlich die wenigsten Anwender alle Möglichkeiten der von ihnen eingesetzten Webbrowser aus.)

Für diejenigen, denen die Browser immer noch nicht komfortabel genug sind, gibt es entsprechende Erweiterungsprogramme. Insbesondere für die aktuellen Mozilla-Derivate, den Browser "Firefox" und das Mailprogramm "Thunderbird", hat sich eine große "Addons-Community" gebildet, in der eifrig getüftelt und programmiert wird, um das Ergebnis anschließend der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen ("OpenSource" Software). Stöbert man auf Seiten wie http://www.erweiterungen.de, findet man hunderte von "kleinen Helferlein", mit denen Browser oder Mailprogramm nach individuellen Bedürfnissen feingetunt werden können. Dabei stehen eher "kosmetisch" einzustufende Erweiterungen neben echten funktionalen Mehrwerten wie in den Browser voll integrierte RSS-Reader oder FTP-Clients. Zahlenmäßig deutlich geringer fällt die Zahl an Erweiterungstools für den Internet Explorer oder noch seltener eingesetzte Browser wie Opera aus.

Den meisten Browseroberflächen gemeinsam ist in ihren aktuellen Versionen eine Suchzeile, mit dem direkt eine Suchanfrage an eine voreingestellte Suchmaschine übergeben werden kann. Damit erspart man sich den Handgriff, diese Suchmaschine erst aufzurufen. Eine kleine Menge an Standardsuchmaschinen wird mit der Istallationssoftware für die Browser mitgeliefert, z.B. Google, Amazon oder Wikipedia.

Der Anwender muss sich jedoch mit dieser Standardliste nicht zufrieden geben und kann diese nach seinen Wünschen erweitern. Meist bringen die Browser bereits selbst eine Funktion mit, mit deren Hilfe weitere Suchmaschinen eingebunden werden können. Darüber hinaus bieten viele Betreiber von öffentlichen Datenbanken und Katalogen aber selbst entsprechende Tools an, die meist nur mit einem einfachen Mausklick in die Suchmaschinenliste übernommen werden können.

Solche "Search Plugins" sind auch für die Suchroutine des HeBIS-Portals verfügbar (http://www.rz.uni-frankfurt.de/bibliotheken/Recherche/index.html). Mit ihrer Hilfe ist beim Browsen im WWW aus jeder aufgerufenen Seite heraus eine Literaturrecherche in der HeBIS-Datenbank möglich. Es stehen Versionen für Firefox und den Internet Explorer zur Verfügung. Die Installation ist denkbar einfach: einfach das gewünschte Plugin anklicken, die Installation bestätigen und fertig

 





Ein vorbereitetes Search Plugin finden Sie auch auf den Seiten von OCLC's WorldCat (http://www.worldcat.org/toolbars/default.jsp), allerdings nur für den Firefox-Browser. Für alle Seiten, die ein solches Angebot für ihre Suchroutinen nicht bereit halten, empfiehlt sich dann wieder eine der zahlreichen Erweiterungen für Firefox: mit "OpenSearchFox" (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/3698) können Sie jedes im Web verfügbare Rechercheangebot in die "Search Bar" von Firefox integrieren.

Rita Albrecht
HeBIS-VZ

HeBIS-Portal

News

14.11.2018
Protokoll FAG eMedien

Protokoll der 10. Sitzung der FAG Elektronische Medien vom 16. Mai 2018.

09.11.2018
Protokoll der FAG Erwerbung

Protokoll der Sitzung vom 26. April 2018.

Termine

powered by webEdition CMS