HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort
HeBIScocktail
Ausgabe: 4-2012

Ins Netz gegangen - Linked Open Data jetzt auch bei HeBIS

Themen

Als neuen Service bietet HeBIS seine gesamten im Verbundkatalog enthaltenen Titeldaten als Linked Open Data (LOD) an. Ziel ist es, die HeBIS-Titeldaten für eine breitere Öffentlichkeit nutzbar zu machen und hierdurch Verknüpfungen mit Daten aus nicht-bibliothekarischem Umfeld zu ermöglichen.


Insgesamt handelt es sich um mehr als 17 Millionen Titeldatensätze bzw. bibliographische Ressourcen, die aus 267 Millionen Triple bestehen. Die Titeldaten stehen auf den Internetseiten des HeBIS Linked Open Data Services in mehreren Paketen zum Download bereit und können unter der Creative Commons Lizenz CC0 frei genutzt werden. Für Recherchen mittels SPARQL-Abfragen existiert auch ein SPARQL-Endpoint.


Jeder der als Linked Open Data vorliegenden HeBIS-Titeldatensätze ist gleichzeitig eine bibliographische Ressource, die einen URI (Unified Resource Identifier) zur eindeutigen Identifikation besitzt. Sämtliche Informationen, die zu einer solchen Ressource momentan als Linked Open Data vorhanden sind, können durch Eingabe des zu dieser Ressource gehörenden URIs in das URL-Fenster eines Browsers zur Anzeige gebracht werden.


Der URI eines Titeldatensatzes ergibt sich hierbei aus der zum Titeldatensatz gehörenden IPN (Internal Pica Number). Beispielsweise besitzt der Titeldatensatz zu einer Ausgabe von Goethes Faust die IPN 27991164 und somit den URI: http://lod.hebis.de/resource/27991164.


Die zu einer Ressource angezeigte Internetseite (s. Abbildung unten) enthält wiederum weitere Links, die auch ein Download der Daten in anderen Formaten (N3, RDF/XML) oder Browsen in Linked Data Browsern (Disco, Tabulator, OpenLink) erlauben.


In welcher Weise das Mapping von Pica3, Pica+ und Marc21 auf das Linked Open Data-Vokabular realisiert wurde und welche Linked Open Data-Ontologien verwendet wurden, zeigt eine Dokumentation innerhalb des HeBIS Linked Open Data Services.


Allgemein ist zur Umsetzung der HeBIS-Titeldaten als Linked Open Data noch zu erwähnen, dass sich die deutschen Bibliotheksverbünde bisher noch nicht auf unbedingt erforderliche Kernelemente, die zu verwendeten Ontologien und somit auch noch nicht auf das zu verwendende Vokabular zur Beschreibung von bibliographischen Ressourcen festgelegt haben. Deshalb ist in naher Zukunft auch noch mit geringfügigen Änderungen zu rechnen, was sowohl die Dateninhalte als auch das verwendete Vokabular zur Beschreibung der HeBIS Linked Open Data Titeldaten anbelangt. Aktuelle Informationen über die von der Arbeitsgruppe "Titeldaten der DINI AG KIM" durchgeführten Aktivitäten zu dieser Thematik sind unter https://wiki.d-nb.de/display/DINIAGKIM/Titeldaten+Gruppe zu finden.




Abb.: URI zu Datensatz 'Faust'


Weitere Informationen zum Thema unter:
Aufzählungszeichen blauer Pfeil http://linkeddata.org/
Aufzählungszeichen blauer Pfeil http://de.wikipedia.org/wiki/Linked_Open_Data





Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Thomas Striffler
HeBIS-VZ
Tel.: 798 28984

Dr. Thomas Striffler

HeBIS-Portal

HeBIS-Auskunft

News

10.01.2018
Fernleih-Jahresstatistik 2017 online

Die Fernleih-Jahresstatistik 2017 ist nun online verfügbar.

28.12.2017
Protokoll der 10. Sitzung der FAG Historische Bestände

Protokoll der Sitzung vom 23. Oktober 2017.

Termine