HeBIScocktail
Ausgabe: 2/2001

Die "Bibliothek der Deutschen Literatur (BDL)" nun durch Einzeltitelnachweise erschlossen

Neues von den Datenbanken

Die Mikrofiche-Sammlung "Bibliothek der Deutschen Literatur", erschienen im K. G. Saur Verlag, beinhaltet deutsche Literatur nach den Angaben des Taschengoedecke. Sie umfasst auf 20.675 Mikrofiches 15.166 Titel in rund 28.000 Bänden. Für diese umfangreiche Literatursammlung gab es in der HeBIS-Datenbank bisher nur eine Gesamttitelaufnahme. Nun werden auch die Einzeltitel durch die Einspielung der Titeldatensätze erschlossen. Die Titelaufnahmen wurden vom K.G. Saur Verlag erstellt und können über die DDB im MAB2-Format bezogen werden.

Von der Verbundzentrale/BDV wurde eine Importschnittstelle entprechend den speziellen Anforderungen dieser Daten erstellt. Bei diesem Einspeicherungsprogramm ist es auch gelungen, die gelieferten Titeldaten weitgehend nach den RAK-Regeln für Sekundärformen und der Katalogisierungspraxis des Verbundes umzusetzen. Um auch den Nachweis in den Lokalsystemen zu gewährleisten, wurden an die Titeldatensätze maschinell erzeugte Lokaldatensätze (106.162) angehängt. Die Angaben hierzu wurden von der VZ bei den 7 besitzenden Bibliotheken erfragt.

Einige Besonderheiten sind bei den BDL-Titelaufnahmen zu beachten:

rek
powered by webEdition CMS