HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort
Startseite >Fernleihe > FAQ > Bestellung und Stornierung

Bestellung und Stornierung



Wie erkenne ich, dass meine Bestellung angenommen wurde?

Nach der Eingabe des Passwortes am Ende des Bestellformulars lösen Sie die Bestellung durch Anklicken des Bestell-Buttons aus. Es erscheint die Meldung "Vielen Dank für Ihre Bestellung. Ihre Bestellnummer ist A0...". Nur wenn diese Meldung erscheint, wurde Ihre Bestellung vom System angenommen.

Wie kann ich den Bearbeitungsstand einer Bestellung einsehen?

Melden Sie sich wie gewohnt mit Ihren lokalen Benutzerdaten an. Über den Button "Benutzerdaten" können Sie sich nach nochmaliger Bestätigung des lokalen Passwortes und entsprechender Auswahl entweder die Ausleihen bei Ihrer Heimatbibliothek ansehen,  die Liste Ihrer Fernleihbestellungen anzeigen lassen oder Ihre Daten im HeBIS-Portal ansehen .
Am Status können Sie i.d.R. sofort sehen, ob Ihre Bestellung positiv () erledigt werden konnte oder nicht () oder noch in Bearbeitung ist ().

Nach Anklicken einer Bestellung finden unter Lieferdaten nähere Informationen zum Stand. In diesem Verlaufsprotokoll ist aufgelistet, wann welche Bibliothek die Bestellung bearbeitet hat und mit welchem Ergebnis.
Ist das Feld "Erläuterung" leer, dann ist die Bestellung bei der hier angezeigten Bibliothek noch in Bearbeitung.


Mögliche Erläuterungen

Bestellung ist erledigt:

  • versandbereit
  • Kopien versandbereit
    In beiden Fällen war Ihre Bestellung erfolgreich. Fragen Sie bei Ihrer Bibliothek nach, ob Ihre Fernleihe abholbereit ist oder warten Sie auf die Abholbenachrichtigung.
Neutraler Status:
  • weitergeleitet
  • weitergeleitet in den überregionalen Leihverkehr
    Ihre Bestellung wurde an eine Bibliothek weiter geschickt, die nicht ans Online-Bestellsystem angeschlossen ist. Ab jetzt können Sie den Stand der Bestellung nicht weiter online verfolgen. Bitte warten Sie auf eine Benachrichtigung durch Ihre Bibliothek.
Bestellung konnte innerhalb Hessens nicht erledigt werden:
  • noch nicht verfügbar
  • nicht vorhanden
  • nicht verfügbar
  • nicht verfügbar [Q]
    in diesem Fall wurde vom Fernleihsystem die Bestellung automatisch negativ quittiert weil das Buch bei der liefernden Bibliothek aktuell nicht verfügbar ist (z.B. ausgeliehen,  vermisst)
  • ausgeliehen
    • Manchmal steht hier auch nur: bis 25.07.03 (Beispiel).
    • nicht ausleihbar
      Auch wenn der Titel im Verbundkatalog als "ausleihbar" gekennzeichnet war, kommt dieser Vermerk vor. Manche Bibliotheken behalten sich vor, im Einzelfall zu prüfen, ob das Buch verliehen werden kann oder nicht.
    • zurück
      Meist werden hier zusätzliche Informationen über den Grund der Rücksendung eingetragen.
    • Umlauf beendet
      Die Bestellung wurde storniert.
    Die Bestelldaten werden 12 Monate archiviert, danach werden sie gelöscht.

Wie kann ich eine Bestellung stornieren?
Sie selbst können eine Bestellung nicht stornieren. Bitte rufen Sie in Ihrer Bibliothek an oder schicken Sie eine E-Mail dorthin. Nennen Sie dabei unbedingt Ihre Benutzerkennung und die Bestellnummer der betreffenden Fernleihe ("A0....."). Eine Rückerstattung der erfolgsunabhängigen Auslagenpauschale von 1,50 Euro ist leider nicht möglich.

Wie kann ich einen Titel bestellen, der in den HeBIS-Katalogen nicht enthalten ist (Freie Bestellung)?

Konnten Sie das Gewünschte im HeBIS-Portal mit der einfachen Suche in den HeBIS-Katalogen nicht finden, suchen Sie bitte über die Erweiterte Recherche nochmal überregional in den anderen Bibliotheksverbünden.
Wenn Sie auch dort keinen Treffer erzielt haben, benutzen Sie bitte den Button "Freie Bestellung" unten links neben der Trefferliste im HeBIS-Portal.
Im nachfolgenden Blankoformular machen Sie bitte möglichst vollständige Angaben zum gesuchten Buch oder Artikel und schicken die Bestellung wie gewohnt nach Angabe des Fernleihpasswortes ab. Das Fachpersonal Ihrer Heimatbibliothek bearbeitet diese Bestellung dann und wird sich bemühen, die gewünschte Literatur für Sie zu beschaffen.


Wieso kann ich eine Fernleihe aufgeben, wenn die Publikation noch gar nicht in einer Bibliothek vorhanden, sondern erst bestellt ist?

Bundesweit legen Bibliotheken zunehmend Wert darauf, Ihre Benutzer frühzeitig über Neuerwerbungen zu informieren und kennzeichnen die bestellten, aber noch nicht zur Verfügung stehenden Titel entsprechend im Katalog. Sofern es sich um Titel aus unserem eigenen Verbund handelt, können wir bei Aufgabe einer Bestellung auch an dieser Kennzeichnung erkennen, ob der Titel bei den HeBIS-Bibliotheken  bisher nur bestellt ist und somit eine deutschlandweite Fernleihe zugelassen wird.
Ist dies der Fall oder hat eine HeBIS-Bibliothek den Titel bisher nicht einmal bestellt, wird die Bestellung an die anderen deutschen Verbünde weitergeleitet. Hier können wir zwar bei Bestellaufgabe feststellen, wo der Titel potenziell vorhanden ist, aber leider nicht den Status abprüfen, dies geschieht erst bei Weiterbearbeitung der Bestellung im jeweiligen Verbund. Leider ist eine Lösung dieses Problems technisch sehr aufwendig und daher in absehbarer Zeit nicht möglich.
Sollten Sie eine Bestellung aus diesem Grund unerledigt zurückbekommen und das Werk nach geraumer Zeit noch benötigen, wenden Sie sich bitte an die Fernleihabteilung Ihrer Bibliothek, die kulanzweise die Bestellung ohne Mehrkosten für Sie nochmal auf den Weg bringen kann.

HeBIS-Portal

HeBIS-Auskunft

News

10.01.2018
Fernleih-Jahresstatistik 2017 online

Die Fernleih-Jahresstatistik 2017 ist nun online verfügbar.

28.12.2017
Protokoll der 10. Sitzung der FAG Historische Bestände

Protokoll der Sitzung vom 23. Oktober 2017.

Termine