HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort
Startseite > Fernleihe > Wie geht das?

Fernleihe oder wie komme ich an ein Werk aus einer anderen Bibliothek?

Nutzen Sie die Fernleihe, wenn Sie den gesuchten Titel nicht in Ihrer Bibliothek finden konnten. Dazu brauchen Sie nur einen Bibliotheksausweis bei es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot einer Bibliothek der Region sowie ein gültiges es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot Fernleihkonto.

Hinweis Falls Sie aus einem anderen Bundesland kommen, wenden Sie sich bitte an eine Bibliothek in Ihrer Nähe, um Bücher/Kopien aus dem HeBIS-Verbund zu bestellen.

So funktioniert's:


  • Anmeldung im HeBIS-Portal mit ihrer lokalen Kennung ihrer Heimatbibliothek.
  • Recherchieren Sie im es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot HeBIS-Portal.
    (es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot mehr Infos zu den Bestellkatalogen)
  • Die  Standard-Datenbankauswahl umfasst sowohl die Kataloge des HeBIS-Verbundes, die anderen Bibliotheksverbünde und die Zeitschriftendatenbank.
  • Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten des HeBIS-Portals. Der günstigste Bestellweg wird für Sie automatisch nach dem Klick auf den Button "Bestellung" ermittelt.
  • Haben Sie den gesuchten Titel (in HeBIS Katalogen und den anderen Bibliotheksverbünden) nicht gefunden, klicken Sie auf "Freie Bestellung"                      (es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot mehr Infos dazu). Den Link auf das Online-Formular finden Sie in der linken Spalte im HeBIS-Portal neben der Trefferliste.
  • Machen Sie in diesem Formular bitte möglichst vollständige Angaben zum gesuchten Buch oder Aufsatz.
  • Beim Abschicken des Internet-Formulars wird die Fernleihgebühr fällig.

Alles Weitere übernimmt nun das Bibliothekspersonal für Sie.

In der Regel werden Sie benachrichtigt, sobald das Buch oder der Aufsatz in Ihrer Bibliothek eintrifft oder die Bestellung innerhalb des deutschen Leihverkehrs nicht erledigt werden konnte.

Fernleihgebühren

Bestellungen von Büchern zur Ausleihe oder von Kopien von Aufsätzen im deutschen Leihverkehr (Fernleihe) sind gebührenpflichtig. Pro Fernleihbestellung wird eine Schutzgebühr von 1,50 € erhoben, die bei Abgabe der Bestellung fällig wird.

es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot Ausführliche Informationen zu den Gebühren und Kosten

Erledigungsfrist einer Bestellung

Bestellungen innerhalb des deutschen Leihverkehrs können unterschiedlich viel Zeit in Anspruch nehmen. Rechnen Sie mit ca. 2-6 Wochen.
Vom dem Datum an, an dem bei einer Bestellung "versandbereit" bzw. "Kopien versandbereit" vermerkt ist, kann es bis zu 14 Tage oder länger dauern, bis die Publikation in Ihrer Heimatbibliothek abholbereit ist.  Warten Sie auf die Abholbenachrichtigung oder erkundigen Sie sich telefonisch an der Ausleihe Ihrer Bibliothek, ob die Fernleihe bereit liegt.
 

Lieferung des Bestellten

Bücher und Aufsatzkopien, die Sie per Fernleihe bestellen, werden an Ihre Heimatbibliothek geliefert, also an die Bibliothek, bei der Sie die Fernleihkennung eingerichtet haben.

Wenn Sie eine Lieferung an Ihren Arbeitsplatz oder nach Hause wünschen können Sie sich an einen  es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot Dokumentlieferdienst  wenden.

Bestellstatus

Bei Online-Bestellungen können Sie den Bearbeitungsstand in Ihren es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot Benutzerdaten zur Fernleihe verfolgen.

Wenn Ihre Bestellung nicht online an eine andere Bibliothek weitergeschickt werden konnte, ist der Bestellstatus nicht mehr einsehbar.  In diesem Fall versucht Ihre Bibliothek, das Gewünschte konventionell bei einer nicht an die Online-Fernleihe angeschlossenen Bibliothek zu bekommen.
Einige Bibliotheken machen aber für ihre Benutzer im Fernleihkonto Kurzangaben über die weitere Vorgehensweise (z.B. "Anfrage an die Fachhochschulbibliothek ...)

Voraussetzungen für die Bestellung von Literatur über Fernleihe

  • Das Gesuchte befindet sich nicht in Ihrer Bibliothek und auch nicht in einer anderen Bibliothek am Ort.
  • Sie sind bei einer Bibliothek angemeldet, die zum Leihverkehr zugelassen ist, d. h. Sie besitzen dort einen Leser- oder Bibliotheksausweis und ein gültiges Fernleihkonto.


Was kann man bestellen?

Sie können prinzipiell alle in den Katalogen enthaltenen Materialien bestellen.

Ausnahmen:

  • Manche Materialien (CD-ROMs, Videos, Tonträger und Ähnliches) können über Fernleihe nicht ausgeliehen werden.
  • Bestände von Institutsbibliotheken (diese nehmen in der Regel nicht an der Fernleihe teil)

Hinweise zur Entleihbarkeit der Bestände:

  • HeBIS-Portal:
    Wurde ein Buch in Ihrer Heimatbibliothek ermittelt und ist es dort verliehen, können Sie das Gesuchte direkt vormerken (sofern Ihre Bibliothek das anbietet).
    Um allgemeine Informationen über die Bestände zu erhalten, klicken Sie auf den Link "OPAC" oder auf "Weitere Nachweise", nachdem Sie auf den Button "Bestellung" geklickt haben.
  • HeBIS-Verbundkatalog:
    Nutzen Sie die "Bestandsinfo", um zu erfahren, ob das gesuchte Material per Fernleihe bestellbar ist.
  • HeBIS-Retro:
    Informationen zur Ausleihe einzelner Titel finden Sie in den Erläuterungen zu den jeweiligen Bibliothekskatalogen. Bestellbar sind alle Titel, verleihbar sind dagegen sind nicht alle.

Hinweis Bitte beachten Sie:
Nicht alles, was Sie bestellen können, wird auch tatsächlich geliefert.

  • Bücher können vor Ort ausgeliehen sein
  • die Bibliothek entscheidet im Einzelfall, ob sie Bestände ausleihen oder kopieren will (z. B. weil das Buch in einem schlechten Zustand ist)
  • urheberrechtliche Gründe können das Kopieren einschränken (z. B. bei Notendrucken)
  • Bei Aufsätzen aus Zeitschriften besteht nur die Möglichkeit eine Bestellung auf die nachgewiesene  Printausgabe abzusetzen. Gibt es die Zeitschrift nur in elektronischer Form benutzen Sie die Freie Bestellung.

 

Was darf nicht bestellt werden?

  • Literatur, die sich in Ihrer Bibliothek oder einer anderen Bibliothek am Ort befindet
  • Unterhaltungs- und Hobbyliteratur
  • Literatur, die zu einem geringen Preis (unter 15,- €) im Buchhandel erhältlich ist
  • Loseblattausgaben
  • Zeitungsbände und andere großformatige Werke
  • Neuerscheinungen
  • Diplom-, Magister- und Examensarbeiten 


Zweck der Fernleihe

  • Versorgung mit Literatur, die sich nicht in Ihrer Bibliothek bzw. nicht in einer Bibliothek an Ihrem Ort befindet
  • Die Fernleihe dient wissenschaftlichen Zwecken: Lehre und Forschung, Ausbildung, Fort- und Weiterbildung, Schule, Beruf, Studium

Rechtliche Grundlage

Nahezu alle großen deutschen Bibliotheken nehmen am gegenseitigen Leihverkehr teil. Dabei richten sie sich alle Ländergesetze nach den Bestimmungen der "Ordnung des Leihverkehrs für die Bundesrepublik Deutschland (Leihverkehrsordnung)" von 2003.

Für den HeBIS-Verbund gilt die Download eines Dokuments Leihverkehrsordnung für die Region Hessen/Rheinhessen vom Februar 2004.

HeBIS-Portal

News

11.12.2018
Protokoll UAG Fernleihe

Protokoll der Sitzung der UAG Fernleihe vom 25.10.2018

14.11.2018
Protokoll FAG eMedien

Protokoll der 10. Sitzung der FAG Elektronische Medien vom 16. Mai 2018.

Termine

07.05.2019
Sitzung der FAG Portal
UB Frankfurt, Sitzungszimmer
powered by webEdition CMS