Startseite > Fernleihe > Wie geht das?

Fernleihe oder wie komme ich an ein Werk aus einer anderen Bibliothek?

Nutzen Sie die Fernleihe, wenn Sie den gesuchten Titel nicht in Ihrer Bibliothek finden konnten. Dazu brauchen Sie nur einen Bibliotheksausweis bei es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot einer Bibliothek der Region sowie ein gültiges es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot Fernleihkonto.

Hinweis Falls Sie aus einem anderen Bundesland kommen, wenden Sie sich bitte an eine Bibliothek in Ihrer Nähe, um Bücher/Kopien aus dem HeBIS-Verbund zu bestellen.

So funktioniert's:


Alles Weitere übernimmt nun das Bibliothekspersonal für Sie.

In der Regel werden Sie benachrichtigt, sobald das Buch oder der Aufsatz in Ihrer Bibliothek eintrifft oder die Bestellung innerhalb des deutschen Leihverkehrs nicht erledigt werden konnte.

Fernleihgebühren

Bestellungen von Büchern zur Ausleihe oder von Kopien von Aufsätzen im deutschen Leihverkehr (Fernleihe) sind gebührenpflichtig. Pro Fernleihbestellung wird eine Schutzgebühr von 1,50 € erhoben, die bei Abgabe der Bestellung fällig wird.

es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot Ausführliche Informationen zu den Gebühren und Kosten

Erledigungsfrist einer Bestellung

Bestellungen innerhalb des deutschen Leihverkehrs können unterschiedlich viel Zeit in Anspruch nehmen. Rechnen Sie mit ca. 2-6 Wochen.
Vom dem Datum an, an dem bei einer Bestellung "versandbereit" bzw. "Kopien versandbereit" vermerkt ist, kann es bis zu 14 Tage oder länger dauern, bis die Publikation in Ihrer Heimatbibliothek abholbereit ist.  Warten Sie auf die Abholbenachrichtigung oder erkundigen Sie sich telefonisch an der Ausleihe Ihrer Bibliothek, ob die Fernleihe bereit liegt.
 

Lieferung des Bestellten

Bücher und Aufsatzkopien, die Sie per Fernleihe bestellen, werden an Ihre Heimatbibliothek geliefert, also an die Bibliothek, bei der Sie die Fernleihkennung eingerichtet haben.

Wenn Sie eine Lieferung an Ihren Arbeitsplatz oder nach Hause wünschen können Sie sich an einen  es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot Dokumentlieferdienst  wenden.

Bestellstatus

Bei Online-Bestellungen können Sie den Bearbeitungsstand in Ihren es folgt ein Link zu einer Seite im HeBIS-Internetangebot Benutzerdaten zur Fernleihe verfolgen.

Wenn Ihre Bestellung nicht online an eine andere Bibliothek weitergeschickt werden konnte, ist der Bestellstatus nicht mehr einsehbar.  In diesem Fall versucht Ihre Bibliothek, das Gewünschte konventionell bei einer nicht an die Online-Fernleihe angeschlossenen Bibliothek zu bekommen.
Einige Bibliotheken machen aber für ihre Benutzer im Fernleihkonto Kurzangaben über die weitere Vorgehensweise (z.B. "Anfrage an die Fachhochschulbibliothek ...)

Voraussetzungen für die Bestellung von Literatur über Fernleihe


Was kann man bestellen?

Sie können prinzipiell alle in den Katalogen enthaltenen Materialien bestellen.

Ausnahmen:

Hinweise zur Entleihbarkeit der Bestände:

Hinweis Bitte beachten Sie:
Nicht alles, was Sie bestellen können, wird auch tatsächlich geliefert.

 

Was darf nicht bestellt werden?


Zweck der Fernleihe

Rechtliche Grundlage

Nahezu alle großen deutschen Bibliotheken nehmen am gegenseitigen Leihverkehr teil. Dabei richten sie sich alle Ländergesetze nach den Bestimmungen der "Ordnung des Leihverkehrs für die Bundesrepublik Deutschland (Leihverkehrsordnung)" von 2003.

Für den HeBIS-Verbund gilt die Download eines Dokuments Leihverkehrsordnung für die Region Hessen/Rheinhessen vom Februar 2004.