HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort

4028 (037H)

Kartografische Materialien: Geografische Koordinaten (RDA) / Kodierte kartografische mathematische Daten (RAK)

Stand: 18.12.17





Pflichtkategorie?

Nein

Kategorie wiederholbar?

Ja

 

Die Darstellung von geografischen Koordinaten ist in der Kategorie 4028 in drei verschiedenen Varianten möglich.
1. Darstellung der Koordinaten im Sexagesimalsystem (s. RDA 7.4.2.3)
2. In analoger Darstellung
3. In dezimaler Darstellung

Alle drei Varianten können in einem Datensatz erfasst werden. Dazu wird die Kategorie 4028 wiederholt. Für die analoge bzw. dezimale Darstellung ist die Vergabe eines dreistelligen Indikators in $A als erstes Unterfeld notwendig.

Übersicht der Unterfelder

Pica+ (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$A $A

Indikator für strukturierte Darstellungen

Pos. 1:
x = Darstellung nicht anwendbar
a = analoge Darstellung
d = dezimale Darstellung

Pos. 2:
x = Exaktheit nicht anwendbar
g = genaue Koordinaten
c = ungenaue (ca.) Koordinaten

Pos. 3:
x = Ring-Typ nicht anwendbar
0 = äußerer Ring
1 = auszuschließender Ring

nein
$c $c Geografische Koordinaten in Vorlageform nein
$d $d Koordinaten - westlichster Längengrad (strukturiert) nein
$e $e Koordinaten - östlichster Längengrad (strukturiert) nein
$f $f Koordinaten - nördlichster Längengrad (strukturiert) nein
$g $g Koordinaten - südlichster Längengrad (strukturiert) nein
$0 $0 Identifier der Referenz-Datei ja
$2 $2 Quelle ja

 

Hinweis:
Für $d, $e, $f und $g gilt: Die Angabe der Koordinaten in $d, $e, $f und $g erfolgt in festen Positionen.
Analoge Angaben: h ddd mm ss (Hemisphäre, Grad, Minuten, Sekunden)
Dezimale Angaben: hddd.dddddd (Hemisphäre-Grad.Dezimalgrad)
Die Hemisphären werden wie folgt abgekürzt: N = Norden, S = Süden, E = Osten, W = Westen. Bei Mittelpunktkoordinaten werden die Angben der Längen- und Breitengrade in den Unterfeldern $d und $e und in $f und $g gedoppelt.

 

Indexierung

Nein.

Beispiele

Beispiel 1

Darstellung der Koordinaten im Sexagesimalsystem (s. RDA 7.4.2.3)

4028 $cE 7°59'57''-E 8°19'57''/N 47°59'57''-N 47°47'57''

Analoge Darstellung

4028 $Aagx$dE 007 59 57$eE 008 19 57$fN 047 59 57$gN 047 47 57

Dezimale Darstellung

4028 $Adgx$dE007.999166$eE008.332500$fN047.999166$gN047.799166

-> Im Datensatz

3210 Titisee-Neustadt$gTopographische Karte
4000 Titisee-Neustadt
4020 [Ausgabe] Geoinformationsdienst der Bundeswehr, Serie M745, Ausgabe 10-DGID, Auflage 2015
4026 1:50 000
4028 $cE 7°59'57''-E 8°19'57''/N 47°59'57''-N 47°47'57'

4028 $Aagx$dE 007 59 57$eE 008 19 57$fN 047 59 57$gN 047 47 57
4028 $Adgx$dE007.999166$eE008.332500$fN047.999166$gN047.799166

 

Beispiel 2

Angabe der Koordinaten inkl. Identifier und Quelle

4028 $cE 9°09'25''-E 9°09'25''/N 48°48'31''-N 48°48'31''
4028 $Aagx$dE 009 09 25$eE 009 09 25$fN 048 48 31$gN 048 48 31$0http://sws.geonames.org/2927043$2geonames
4028 $Adgx$dE009.156944$eE009.156944$fN048.808611$gN048.808611$0http://sws.geonames.org/2927043$2geonames

 



Informationen zu RAK-Altdaten

RAK-Bezeichnung: Kodierte kartografische mathematische Daten
RAK-Besetzung:

Spalteninformationen zu den Besetzungs-Tabellen:
Wiederholbarkeit der Subfelder, interne Subfeld-Benennung, Steuerzeichen, Inhalt

  $d $d westlichster Längengrad
  $e $e östlichster Längengrad
  $f $f nördlichster Breitengrad
  $g $g südlichster Breitengrad
ja $0 $0 IDN Normdatensatz/andere Standardnr
  $2 $2 Quelle
ja $A $A Indikator für Darstellungen

 

RAK-Beispiele:

4028 agx$dE 011 53 36$eE 011 53 36$fN 047 37 00$gN 047 37 00

powered by webEdition CMS