HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort

0100 (003@)




Pflichtkategorie?

auto

Kategorie wiederholbar?

Nein

 

Die Pica-Produktionsnummer PPN wird nach der Abspeicherung eines erfassten Datensatzes automatisch erzeugt. Sie ist innerhalb des HeBIS-Datenbestandes eindeutig. Die PPN im HeBIS-Hauptbestand ist neunstellig, die letzte Ziffer ist eine Prüfziffer.
Für Fremddatenlieferungen von Artikeln wurde der Nummernkreis auf eine zehnstellige PPN erweitert. Diese Datensätze sind nur im HeBIS-Bestand mit Artikeln zu finden.

Ohne Prüfziffer, wird die PPN IPN genannt. Sie ist dann trunkiert suchbar.

Über die PPN  werden Verknüpfungen (Links) zwischen Datensätzen aller Art, z.B. Titeldaten mit GND-Normdaten, Aufsätze mit Zeitschriften, Teile von mehrteiligen Monografien mit der Gesamtaufnahme u.a. hergestellt.

 

 

 

Übersicht der Unterfelder

Pica+ (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$0  ohne PPN nein

Indexierung

Ja.

Nähere Informationen finden Sie in der Übersicht der Suchschlüssel

Beispiele

0100 381970876

0100 212879642

0100 047673265



Informationen zu RAK-Altdaten

RAK-Bezeichnung: Pica-Produktionsnummer PPN
RAK-Besetzung:

Spalteninformationen zu den Besetzungs-Tabellen:
Wiederholbarkeit der Subfelder, interne Subfeld-Benennung, Steuerzeichen, Inhalt

  $0   PPN
RAK-Beispiele:

0100 019857384

Bemerkungen zu RAK:

Die PPN ist eindeutig im Datenbestand. Über sie werden Verknüpfungen (Links) zwischen Datensätzen aller Art, z.B. Stücktitel mit Schriftenreihen, Titeldaten mit Normdaten, Aufsätze mit Zeitschriften, hergestellt.


automatisch erstellt
Altdaten: alte HEBIS-KAT-Nr.

powered by webEdition CMS