HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort

Ergebnisse der Online-Umfrage "Unser Katalog soll besser werden!"

Gesamtauswertung

Die Ergebnisse - ausführlich

An der Umfrage haben 16 Bibliotheken des HeBIS-Verbunds teilgenommen. Für jede dieser Bibliotheken wurde eine Einzelauswertung vorgenommen, in der nur die Fragebögen ihrer Katalognutzer berücksichtigt sind und die bei Interesse bei der Bibliothek eingesehen werden kann. Darüber hinaus wurde eine Gesamtauswertung erstellt:

Aufzählungszeichen blauer Pfeil Unser Katalog soll besser werden! - Gesamtauswertung


Die Ergebnisse - auf einen Blick

Einen schnellen Überblick über die wichtigsten Ergebnisse der Gesamtauswertung bietet die folgende Kurzübersicht.


Nutzung ausgewählter Funktionen in den OPACs und Katalogportalen

  • Bei einigen Funktionen in den Online-Katalogen (OPACs) und Katalogportalen haben sich Usability-Mängel gezeigt (z.B. bei der Funktion 'Treffer-' bzw. 'Set-Analyse'). Die Sichtbarkeit und intuitive Bedienbarkeit dieser an sich nützlichen Funktionen muss verbessert werden. 


Verbesserungs- und Erweiterungswünsche


Hohe Priorität:
  • 92% der Umfrageteilnehmer möchten die Information über Standort (Signatur), Ausleihbarkeit und vor allem Ausleihstatus eines Mediums am liebsten schon in der Trefferliste erhalten.
  • 84% der Umfrageteilnehmer wünschen sich eine bessere Unterstützung bei der Verfeinerung und Filterung von Trefferlisten, und fast 70% wünschen sich eine bessere Hilfestellung bei der Suche in Form von Rechtschreibkorrektur, automatischer Eingabevervollständigung und Suchvorschlägen. Entsprechende Funktionalitäten werden von den meisten Katalognutzern inzwischen als Standard angesehen und müssen in den OPACs und Katalogportalen der HeBIS-Bibliotheken dringend ergänzt werden.
  • Sehr wichtig ist den Umfrageteilnehmern die Anreicherung des Katalogs um Zusatzinformationen wie z.B. Inhaltsverzeichnisse (vgl. Diagramm Bedarf für Kataloganreicherung). Die bisherigen Investitionen der HeBIS-Bibliotheken in die Kataloganreicherung haben sich damit als bedarfsgerecht erwiesen und müssen fortgesetzt werden.
Mittlere Priorität:
  • 39% der Umfrageteilnehmer wünschen sich Schnittstellen zu Literaturverwaltungssystemen. Allerdings wird zur Zeit nur von ca. 25% der Umfrageteilnehmer mindestens ein Literaturverwaltungssystem regelmäßig oder gelegentlich genutzt.
Niedrige Priorität:
  • Erst mit großem Abstand zu den Wünschen mit hoher und mittlerer Priorität (zwischen 24% und 29%) folgen die Wünsche nach einem Benachrichtigungsdienst für neue Katalogeinträge, eigenem Tagging, einer mobilen Katalogversion und Schnittstellen zum Online-Buchhandel. Schnittstellen zu Bookmarkingsystemen (10%) und sozialen Netzwerken (7%) rangieren weit abseits am untersten Ende der Wunschskala. Ein Ausbau der Kataloge und Katalogportale um entsprechende Angebote hat damit eine wesentlich geringere Dringlichkeit als erwartet.


Wie geht es weiter?

Die Ergebnisse der Umfrage werden zur Zeit in den 16 Umfrage-Bibliotheken und ihrer zentralen Service-Einrichtung, der HeBIS-Verbundzentrale in Frankfurt, nach weiteren Gesichtspunkten analysiert und bearbeitet.

Eine sehr aufwändige Aufgabe ist die Auswertung der insgesamt fast 5.000 Kommentare, die von den Umfrageteilnehmern in das Freitextfeld am Ende des Fragebogens eingetragen wurden. Sie enthalten wertvolle zusätzliche Anregungen und werden derzeit in den Bibliotheken auf inhaltliche Schwerpunkte hin durchgesehen, die bei der Weiterentwicklung der Kataloge mit berücksichtigt werden müssen.

In einigen Bibliotheken wurden bereits Arbeitsgruppen gebildet, um Lösungsmöglichkeiten für die ermittelten Verbesserungswünsche zu diskutieren und entwickeln. Einige Defizite können mit einfachen Mitteln behoben werden, aber gerade die Wünsche mit hoher Priorität erfordern auch neue Software. Deshalb wird der Prozess der Lösungssuche noch einige Zeit beanspruchen.


 

Ansprechpartner

Heike Nienerza
    HeBIS-Verbundzentrale, Bibliothekarische Dienste
E-Mail schreiben
 h.nienerza@ub.uni-frankfurt.de

Bettina Sunckel
    HeBIS-Verbundzentrale, IT
E-Mail schreiben b.sunckel@hebis.uni-frankfurt.de 

HeBIS-Portal

News

17.09.2018
RVK-Update 2018/03 im CBS eingespielt

Im HeBIS-Zentralsystem (CBS) wurden das Update 2018/3 für die Normdaten der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) eingespielt.

21.08.2018
Protokoll FAG Formalerschließung

Protokoll der 14. Sitzung der FAG Formalerschließung vom 21. Juni 2018.

Termine

powered by webEdition CMS