HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort

Startseite > News

GND: Änderung der Individualisierungsrichtlinie

28.08.2019

Ein rotes Gummibärchen zwischen weißen

Ab dem 1. September 2019 ändert sich die Erfassungspraxis in der GND. Das Anlegen von individualisierten Personensätzen (Tp-Sätze) wird erleichtert, dafür dürfen laut Beschluss des GND-Ausschusses keine neuen Namenssätze (Tn-Sätze) mehr erfasst werden. Details finden Sie in der neuen Erfassungshilfe zur Individualisierung von Personen (EH-P-16) auf den GND-Infoseiten der DNB.

In der HeBIS-Verbunddatenbank bleiben die Tn-Sätze wie auch die verbundeigenen Tnu-Sätze vorläufig unverändert erhalten. Neuaufnahmen von Tnu-Sätzen sind weiterhin möglich, empfohlen wird jedoch, verstärkt mit individualisierten Personensätzen (Tp) der GND zu arbeiten.

 

Bereits im Herbst 2018 hat der GND-Ausschuss grundsätzlich beschlossen, Namensdatensätze in der GND abzuschaffen. Tn-Sätze entsprechen nicht den heutigen Anforderungen an Normdaten, die Entitäten eindeutig und zuverlässig beschreiben und identifizieren sollen.

Im Juni 2020 werden sämtliche Tn-Sätze in der GND gelöscht und sind nicht mehr Bestandteil der Normdatei.

 

Weitere Informationen

 

RSS-Feed HeBISnews

HeBIS-Portal

News

13.11.2019
Protokoll UAG Fernleihe

Protokoll der Sitzung der UAG Fernleihe vom 26.09.2019

24.10.2019
Galerie zur 6. HeBIS-Verbundkonferenz

Veranstaltungsimpressionen.

Termine

powered by webEdition CMS