HeBIShandbuch
FAQfernleihe
HeBIScocktail
HessFort

4085 (009Q)

Elektronische Adresse der Online-Ressource (Uniform Resource Locator = URL) (RDA) / Elektronische Adresse (URL) der Online-Ressource (RAK)

Stand: 25.04.16





Pflichtkategorie?

Nein

Kategorie wiederholbar?

Ja

 

In der Kategorie 4085 werden alle bibliografisch relevanten elektronischen Adressen angegeben.

Als bibliografisch relevant gelten dabei z.B. Produzenten-/Verlags-URLs, Agentur-URLs, URLs von retrospektiven Digitalisierungen, URLs für Archivierungen, die Frontdoor-URLs der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek, die URLs des DNB-Deposit-Servers, die Frontdoor-URLs aus DBIS oder Resolving-URLs. Diese URLs müssen für alle Nutzer zumindest auf eine Eingangsseite der Ressource führen, die Informationen über Metadaten und/oder Lizenzierungsbedingungen aufweist.

- Die Reihenfolge der Unterfelder ist bei der Erfassung einzuhalten.

- Die Erfassung von Kategorie 4085 ist nur bei Satzart "O" zulässig.

- URLs, die nur einen lokalen Zugriff ermöglichen, werden in den Exemplardaten in der
  Kategorie 7135 erfasst.

Übersicht der Unterfelder

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$S ##...## Lizenzindikator nein
$a =a_ Name des Host nein
$b =b_ IP-Zugriffsnummer nein
$c =c_ Art der Komprimierung nein
$d =d_ Zugriffspfad für eine Datei nein
$f =f_ Name der elektronischen Ressource im Verzeichnis des Host nein
$h =h_ Durchführende Stelle einer Anfrage nein
$i =i_ Anweisung für die Ausführung einer Anfrage nein
$j =j_ Datenübertragungsrate nein
$k =k_ Passwort nein
$l =l_ Logon-/Login-Angabe nein
$m =m_ Kontaktperson/Lieferant bzw. Hersteller des Anreicherungsobjektes nein
$n =n_ Ort des Host nein
$o =o_ Betriebssystem des Host nein
$p =p_ Port nein
$q =q_ Elektronischer Dateiformattyp nein
$r =r_ Einstellungen für Datenübertragung nein
$s =s_ Größe der Datei nein
$t =t_ Unterstützte Terminalemulation nein
$u =u_ URL nein
$v =v_ Betriebszeiten des Host nein
$w =w_ Identnummer des verknüpften Datensatzes nein
$x =x_ Interne Bemerkung nein
$z =z_ Allgemeine Bemerkungen nein
$2 =2_ Zugriffsmethode (E-Mail, FTP, Telnet, Dial-up, andere) nein
$3 =3_ Inhaltstyp der Kataloganreicherung nein
$A =A_ Codierung der Art der Kataloganreicherung nein

Unterfelder im Detail

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$S ##...## Lizenzindikator nein

 

Der Lizenzindikator ist eine alphanumerische Kennzeichnung, die in Verbindung mit Programmroutinen Exemplardatensätze für HeBIS-Bibliotheken automatisiert erzeugt, die über eine Lizenz für eine elektronische Ressource verfügen. Das dahinter stehende sogenannte Lizenzexemplarprogramm dient dazu, als zentrale Dienstleistung der Verbundzentrale, für Konsortialverträge oder National- und Allianzlizenzen, aber auch für Metadateneinspielungen von E-Book-Paketen einzelner Bibliotheken ohne manuelle Erfassung von Exemplardaten die Katalogisate in die lokalen OPACs oder Discovery Systeme einzuspielen.

Dabei sind zwei Arten von Lizenzindikatoren zu unterscheiden:

- 0 für lizenzfreie Online-Ressourcen

  Der Lizenzindikator 0 wird sowohl aus den Datenimporten der ZDB, als auch der DNB
  automatisch erzeugt. Sollte eine bestimmte Zeitschrift lizenzfrei zu nutzen sein, so
  muss diese Angabe, falls sie fehlt in der ZDB über eine Korrektur veranlasst werden.

  Der Lizenzindikator 0 kann bei der manuellen Erfassung von lizenzfreien
  monografischen elektronischen Ressourcen per Hand vom Katalogisierer eingetragen
  werden. Dabei ist die Vergabe einer DDC-Sachgruppe in der Kategorie 5050
  verpflichtend.
 

- Vxy für Online-Ressourcen aus Lizenzverträgen

  Die Vergabe und Pflege der weiteren Lizenzindikatoren erfolgt ausschließlich über das
  Team E-Ressourcen der Verbundzentrale.

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$a =a_ Name des Host nein
$b =b_ IP-Zugriffsnummer nein
$c =c_ Art der Komprimierung nein
$d =d_ Zugriffspfad für eine Datei nein
$f =f_ Name der elektronischen Ressource im Verzeichnis des Host nein
$h =h_ Durchführende Stelle einer Anfrage nein
$i =i_ Anweisung für die Ausführung einer Anfrage nein
$j =j_ Datenübertragungsrate nein
$k =k_ Paßwort nein
$l =l_ Logon-/Login-Angabe nein

 

 Nur bei Fremddatenübernahme.    

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederhobar?
$m =m_ Kontaktperson/Lieferant bzw. Hersteller des Anreicherungsobjektes nein

 

Das Unterfeld =m_  findet im Allgemeinen Anwendung im Rahmen von URLs zu Kataloganreicherungen. Es kann mit den ISILs der lieferenden Bibliothek/Verbünde belegt werden. Detaillierte Informationen und Beispiele s. Kategorie 4089.

Im Allgemeinen nur bei Fremddatenübernahme. Manuelle Erfassung möglich.

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$n =n_ Ort des Host nein
$o =o_ Betriebssystem des Host nein
$p =p_ Port nein

 

 Nur bei Fremddatenübernahme.

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Wiederholbar?
$q =q_ Elektronischer Dateiformattyp nein

 

Das Unterfeld =q_ enthält den Typ des elektronischen Dateiformats, durch den die Daten einer elektronischen Ressource dargestellt werden, z.B. text/html, pdf und findet im Allgemeinen Anwendung im Rahmen von URLs zu Kataloganreicherungen. Detaillierte Informationen und Beispiele s. Kategorie 4089.

Im Allgemeinen nur bei Fremddatenübernahme. Manuelle Erfassung möglich.

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$r =r_ Einstellungen für Datenübertragung nein
$s =s_ Größe der Datei nein
$t $t_ Unterstützte Terminalemulation nein

 

Nur bei Fremddatenübernahme.

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Wiederholbar?
$u =u_ Uniform Resource Locator (URL) nein

 

Erfassung der Zugriffsadresse für die elektronische Ressource.

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$v =v_ Betriebszeiten des Host nein
$w =w_ Identnummer des verknüpften Datensatzes nein

 

 Nur bei Fremddatenübernahme.

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$x =x_ Interne Bemerkung nein

 

Alle URLs werden durch eine Herkunftskennung spezifiziert. Diese wird im Unterfeld =x_ nach der eigentlichen Adressangabe codiert erfasst. Der Kanon der Herkunftskennungen ist deutschlandweit verbindlich vereinbart.

Weitere Bemerkungen zur URL, wie beispielsweise ein Gültigkeitszeitraum, werden nach der Herkunftskennung mit ";_" Semikolon, Leerzeichen angegeben.

Es werden folgende Codierungen verwendet:

 

Codierung Definition der Herkunftskennung
H

Produzenten-URL

Produzenten einer Online-Ressource können kommerzielle wie nichtkommerzielle Einrichtungen sein, also z.B. Verlage, Forschungseinrichtungen, Gesellschaften, Vereine, Privatpersonen usw. Die Produzenten stellen die Ressourcen auf eigenen Servern oder denen spezieller Dienstleister (Hosts) bereit und entscheiden über Nutzungs- und Lizenzierungsfragen sowie die Vermarktung der von ihnen produzierten Ressourcen.

Anm.: Die Kennzeichnung H wird unabhängig davon vergeben, welches Datenbank- oder Dokumentverwaltungssystem der Produzent verwendet.

A

URL des Angebots einer Agentur

Agenturen erwerben Lizenzen für Online-Ressourcen von verschiedenen Produzenten, speichern diese auf eigenen Servern ab und vermarkten die Ressourcen neben dem Produzenten auch selbst. Kunden können nach individuellen Anforderungen lizenzieren.

D

Produzenten-URL eines Digitalisats

Die nachträgliche Digitalisierung einer Print-Ressource von kommerziellen/nicht kommerziellen Produzenten. Die Produzenten stellen die Ressourcen auf eigenen Servern oder denen spezieller Dienstleister (Hosts) bereit und entscheiden über Nutzungs- und Lizenzierungsfragen sowie die Vermarktung der von ihnen produzierten Ressourcen.

Anm.: Code D ist ein Sonderfall von H und wird statt H bei Digitalisierungen angegeben.

F

Frontdoor-URL der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek

Die EZB ist eine von Bibliotheken getragene, kooperative Datenbank mit Lizenzinformationen über Online-Zeitschriften. Die EZB selbst hält nur Verlinkungen auf die Zeitschriften, aber keine Volltexte vor. Zu jeder Zeitschrift wird eine Seite mit Lizenzinformationen generiert. Auf diese verlinkt die EZB-URL.

C

URL für Archivierung

Eine Elektronische Ressource im Fernzugriff hat nicht nur eine URL mit Herkunftskennung H sondern wird auch noch auf dem Server einer Bibliothek gespeichert.

C gilt nicht für: Archivierung durch die Nationalbibliothek -> N

C gilt nicht für: Langzeitarchivierung -> L

G

URL aus einer Aggregator-Datenbank

In Aggregatordatenbanken werden Online-Ressourcen verschiedener Produzenten meist nach fachlichen Gesichtspunkten von einem Informationsanbieter auf eigenen Servern zusammengestellt und als neues Produkt vermarktet. Die Zusammensetzung des Titelmaterials ist in Abhängikeit von den vom Informationsanbieter eingekauften Lizenzierungen in der Regel starken Schwankungen unterworfen und kann vom Kunden nicht beeinflusst werden.

L

URL für Langzeitarchivierung

Bibliotheken und Bibliotheksverbünde übernehmen zunehmend Aufgaben im Bereich der Langzeitarchivierung - auch im gesetzlichen Auftrag - und teilen sich die Verantwortung für eine dauerhafte Erhaltung von und einen dauerhaften Zugang zu Online-Ressourcen. Sie stellen dazu eigene Server bereit, auf denen die Ressourcen abgelegt werden.

L gilt nicht für: Archivierung durch die Nationalbibliothek -> N

Anm.: Die kommerzielle Langzeitarchivierung wird hierbei grundsätzlich ausgenommen. Entsprechende Produkte sind mit H zu kennzeichnen.

N

URL für Langzeitarchivierung in einer Nationalbibliothek

Nationalbibliotheken übernehmen zunehmend Aufgaben im Bereich der Langzeitarchivierung - auch in gesetzlichem Auftrag - und tragen Verantwortung für eine dauerhafte Erhaltung von und einen dauerhaften Zugang zu Online-Ressourcen. Die dauerhafte Speicherung erfolgt unter Berücksichtigung gesetzter Qualitätsstandards auf eigenen Servern.

Anm.: Code N ist ein Spezialfall von L

R

Resolver-Adresse für Persistent Identifier

Bisher erlauben die Standard-Web-Browser keine direkte Eingabe von Persistent Identifiern (z.B. URNs, Handle) als Zugriffsmechanismus für Online-Ressourcen. Deshalb müssen Persistent Identifier (noch) in die URL eines Auflösungsdienstes ("Resolver") umgewandelt werden, der den Persistent Identifier in eine oder mehrere gültige URLs auflöst und diese an den Browser des Benutzers zurück liefert.

T

Frontdoor-URL des Datenbank-Infosystems

DBIS ist eine von Bibliotheken getragene, kooperative Datenbank mit Lizenzinformationen über Online-Datenbanken. Zu jeder Datenbank wird eine Seite mit Lizenzinformationen und einem weiterführenden Link zur Datenbank selbst generiert. Auf diese Seite verlinkt die DBIS-URL.

S Die Codierung S steht außerhalb der verbindlichen Herkunftskennungen und wird nur für HeBIS-interne Zwecke angewendet. So können damit URLs gekennzeichnet werden, die nur in der HeBIS-Datenbank auf der bibliografischen Ebene geführt werden um die maschinellen Prozesse für das Lizenzexemplarprogramm zu steuern. Die Vergabe der Codierung S obliegt ausschließlich der Verbundzentrale.

 

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Wiederholbar?
$z =z_ Allgemeine Bemerkungen nein

 

Das Unterfeld =z_ ist nur in Datensätzen elektronischer Zeitschriften enthalten, die im Datentausch über die ZDB nach HeBIS importiert werden. Es werden folgende Codierungen transportiert:

KF = Online-Ressourcen, die nach Registierung voraussichtlich dauerhaft kostenfrei zugänglich sind

KW = Online-Ressourcen, deren überwiegender Teil ab bzw. vor einem bestimmten Zeitpunkt (Moving Wall) kostenfrei zugänglich ist

-> Beide Codierungen werden zusätzlich automatisiert in den Lizenzindikator 0 umgesetzt.
    s. Beschreibung zu Unterfeld Lizenzindikator.

NL = Online-Ressourcen, die als Nationallizenz aufgrund besonderer Förderung deutschlandweit zugänglich sind

PU = Online-Ressourcen, die aufgrund von Verträgen zwischen Bibliotheken und Datenbankanbietern in der Form "Pay-per-Use" benutzbar sind

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$2 =2_ Zugriffmethode (E-Mail, FTP, Telnet, Dial-up, andere) nein

 

Das Unterfeld =2_ enthält die Zugriffsmethode. Standardmäßig wird HTTP angenommen. Sollte eine andere Zugriffsmethode der elektronischen Adresse zugrunde liegen, wird diese hier erfasst.

Die Begriffe werden wie folgt angegeben: E-Mail, FTP, Remote-Login, Dial-up

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$3 =3_ Inhaltstyp der Kataloganreicherung nein

 

Das Unterfeld =3_ beschreibt die Art der Kataloganreicherung. Z.B. Abstract oder Inhaltsverzeichnis. Es wird nur für URLs zu im Rahmen von Kataloganreicherungen angewendet. Detaillierte Informationen und Beispiele s. Kategorie 4089.

 

Pica + (internes Unterfeld) Pica3 (Steuerzeichen bei der Erfassung) Bezeichnung Unterfeld
wiederholbar?
$A =A_ Codierung der Art der Kataloganreicherung nein

 

Das Unterfeld =A_ enthält die Codierungen in Bezug auf das Unterfeld =3_. Es wird nur für URLs zu im Rahmen von Kataloganreicherungen angewendet. Detaillierte Informationen und Beispiele s. Kategorie 4089.

Indexierung

Ja.

Nähere Informationen finden Sie in der Übersicht der Suchschlüssel

Beispiele

Beispiele für lizenzfreie Online-Ressourcen mit Lizenzindikator 0

4085 ##0##=u http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/5148/=x H

4085 ##0##=u http://sammlungen.ub.uni-frankfurt.de/urn/urn:nbn:de:hebis:30:2-4708=x D

4085 ##0##=u http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:5n-42659=x R

4085 ##0##=u http://www.apothekerkammer-hamburg.de/=x H

4085 ##0##=u http://www.glossa-journal.org/issue/archive/=x H

 

Beispiele für Online-Ressourcen mit Lizenzindikator Vxy

4085 ##V12##=u http://www.link.springer.com/journal/13364=x H

4085 ##V735 ; V728##=u http://dx.doi.org/10.1007/978-3-319-32025-0=x R

 

Beispiele für eine andere Zugriffmethode als HTTP

4085 =u ftp://ftp.dnb.de/pub/standardisierung/newsletter/=x H=2 FTP

4085 =u loewenzahn@tivi.de=x H=2 E-Mail

 

Beispiele für verschiedene Herkunftskennungen

4085 ##V309##=u http://onlinelibrary.wiley.com/journal/10.1002/(ISSN)1945-6247=x H;
         4.2008 -

4085 =u http://dx.doi.org/10.1007/978-3-658-10017-9=x R

4085 =u http://www.sciencedirect.com/science/journal/24056014=x H

4085 ##0##=u http://www.juergenbellers/liebe.pdf=x H

4085 =u http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/ezeit/?2819183=x F

4085 ##0##=u http://d-nb.info/1093891041/34=x N

4085 ##V416##=u http://www.jstor.org/action/showPublication?journalCode=wilsjornit=x
         D; 118.2006 - [-3 Jahre]=z NL

 



Informationen zu RAK-Altdaten

RAK-Bezeichnung: Elektronische Adresse (URL) der Online-Ressource
RAK-Besetzung:

Spalteninformationen zu den Besetzungs-Tabellen:
Wiederholbarkeit der Subfelder, interne Subfeld-Benennung, Steuerzeichen, Inhalt

  $S ##..## Lizenzangabe
  $a =a_ Name d. Host
  $b =b_ IP-Zugriffsnummer
  $c =c_ Art der Komprimierung
  $d =d_ Zugriffspfad für eine Datei
  $f =f_ Name d. Datei i. Verz. d. Host
  $h =h_ durchführende Stelle e. Anfrage
  $i =i_ Anweisung für d. Ausf. e. Anfrage
  $j =j_ Datenübertragungsrate
  $k =k_ Paßwort
  $l =l_ Logon-/Login-Angabe
  $m =m_ Kontaktperson
  $n =n_ Ort d. Host
  $o =o_ Betriebssystem d. Host
  $p =p_ Port
  $q =q_ elektron. Dateiformattyp
  $r =r_ Einst. für Datenübertragung
  $s =s_ Größe der Datei
  $t =t_ unterstützte Terminalemulation
  $u =u_ URL
  $v =v_ Betriebszeiten d. Host
  $w =w_ Id.nr. d. verknüpften Datensatzes
  $x =x_ interne Bemerkung
  $z =z_ allg. Bemerkungen
  $2 =2_ Zugriffsmethode
  $3 =3_ Bezugswerk
  $A =A_ Codierung bei Bezugswerken
RAK-Beispiele:

4085 =u http//www.jstor.org/journals/00225037.html=x D; 1.1940 -

Bemerkungen zu RAK:

Lizenzindikatoren sind eine alphanumerische Kennzeichnung für die im HeBIS-Konsortium erworbenen Zeitschriftenpakete und Datenbanken. Sie werden von der HeBIS-Verbundzentrale in den jeweiligen Titeldatensatz in der HeBIS-Datenbank eingetragen und dienen der Zuordnung der an einer Lizenz beteiligten Bibliotheken. über eine Programmroutine erzeugen sie Exemplardatensätze für die jeweiligen Bibliotheken, die die gewünschte URL für die lokalen OPACs und den HeBIS-Verbundopac enthalten.


Bis zum 05.03.05 waren im Subfeld $g die URN untergebracht, die dann in ein eigenes Feld (004U) verschoben wurden.

powered by webEdition CMS