Ein Mann greift in die geöffnete Schublade eines alten Karteikartenschranks.
hebis Retro - Recherche in digitalisierten Zettelkatalogen

hebis Retro

In vielen hebis-Bibliotheken gibt es noch Zettelkataloge für ältere Bestände, die bisher nicht elektronisch erfasst wurden. Zettelkataloge der Universitätsbibliotheken in Darmstadt, Frankfurt, Gießen, Marburg und Kassel sowie der Hochschulbibliotheken in Fulda und Wiesbaden wurden jedoch vor einigen Jahren Karte für Karte eingescannt und in einer eigenen Oberfläche durchsuchbar gemacht. Man kann übergreifend in mehreren Katalogen suchen oder wie früher einen einzelnen Katalog "durchblättern".

hebis-Retro bildet für die Suche nach älterer Literatur bis 1987 eine wichtige Ergänzung zu anderen Rechercheoberflächen. Die nachgewiesenen Titel können in der Regel über Fernleihe oder vor Ort in der besitzenden Bibliothek bestellt werden.