Hamburg Messe und Congress / Piet Niemann
Hamburg Messe und Congress / Piet Niemann

offen.lokal.global – hebis auf der BiblioCon in Hamburg


Der größte und wichtigste bibliotheks- und informationswissenschaftliche Kongress in Deutschland ist die BiblioCON. Trotz des neuen Namens bleibt der ehemalige Bibliothekartag der Tradition eines breiten Fortbildungsprogramms und einer Firmenausstellung treu. Dieses Jahr findet der Kongress vom 4. bis 7. Juni 2024 in Hamburg unter dem Motto „offen.lokal.global“ statt.

Wir freuen uns sehr, dass Vertreter*innen des hebis-Verbundes das Vortragsprogramm mitgestalten und in zwei Vorträgen unser FOLIO-Migrationsprojekt beleuchten.

Außerdem wird der hebis-Verbund in der Firmenausstellung vertreten sein. Sie finden uns im Congress Center Hamburg in Halle H am Stand 081, dem Gemeinschaftsstand der Verbünde.

Vorträge

Mahngebühren in FOLIO

Mahngebühren in FOLIO
Schließen einer (regionalen) Lücke und Entstehung eines neuen Features.

Nina Morgenstern (hebis-Verbundzentrale, Frankfurt am Main)

Dienstag, 4. Juni, 13:00 – 15:00
Saal G1 / 2. OG (Streaming)
In: Sammlungen, Repositorien, Retrodigitalisierung und Kulturgut(schutz) | Themenkreis 6

 

Der hebis-Verbund wird auf das Open-Source-Bibliotheksmanagement FOLIO migrieren. Eine Gap-Analyse nach diesem Beschluss brachte einige Defizite hervor, wovon manche für einen Produktivbetrieb zwingend erforderlich sind. Ein bedeutendes Gap der Ausleihe waren die fehlenden Mahnungen und zugehörigen Mahngebühren, denn die in FOLIO bereits verfügbare Funktion der Säumnisgebühren kann in den Bibliotheken des hebis-Verbundes nicht genutzt werden. Durch die Openness des Bibliotheksmanagementsystems lässt es sich durch weitere Entwicklungen abgestimmt mit der internationalen Community an verschiedene Bedürfnisse anpassen. Dadurch konnte die hebis-Verbundzentrale mithilfe von Fördermitteln aus dem hessischen Digitalpakt und Fachwissen aus den Bibliotheken die zusätzliche Funktion der Mahngebühren extern entwickeln lassen. Dadurch entsteht ein neues Systemfeature in FOLIO, das der gesamten Community zur Anwendung und Weiterentwicklung zur Verfügung steht und im hebis-Verbund die Migrationen der Ausleihe ermöglicht, welche 2024 realisiert werden sollen. Der Vortrag erläutert die regionale Ausgangslage in einem globalen Projekt mit vielen Stakeholdern, die Herangehensweise und Vorbereitung, sowie Schritte der Entwicklung bis hin zur Veröffentlichung der Funktion Mahngebühren mit dem FOLIO-Release Quesnelia im Frühjahr 2024.

Gemeinsame Transformation: Das FOLIO-Migrationsprojekt des hebis-Verbundes

Gemeinsame Transformation: Das FOLIO-Migrationsprojekt des hebis-Verbundes

Dr. Uwe Risch (hebis-Verbundzentrale, Frankfurt am Main)
Tobias Müllerleile (Universitätsbibliothek Marburg)

Mittwoch, 5. Juni, 16:30 – 18:00
Saal 4 / EG
In: Organisation, Organisationsentwicklung, Management und Services | Themenkreis 5

 

Der hebis-Verbund hat im Sommer 2021 die Einführung der Software FOLIO zur Ablösung seiner lokalen Bibliotheksmanagementsysteme beschlossen. In unserem Vortrag berichten wir zum bisherigen Ablauf und aktuellen Stand des Migrationsprojektes sowie zu seiner Organisation. Einen besonderen Fokus legen wir dabei auf die Chancen und Herausforderungen eines verbundweiten Großprojektes, das in seiner Planung und Umsetzung lokale und zentrale Anforderungen, technische und organisatorische Aspekte verbindet und überdies ausgeprägte Strukturen für Kommunikation und den Transfer von Know-how erfordert.

 

barcode

Haben Sie Fragen?

Team Auskunft

hebis-Verbundzentrale

Eschersheimer Landstraße 155-157
60325 Frankfurt am Main