hebis auf dem Bibliothekartag 2021


Der größte und wichtigste Kongress im bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Bereich ist der Deutsche Bibliothekartag. Traditionell wartet er mit einem breiten Fortbildungsprogramm und einer Firmenausstellung auf. Das Programm findet dieses Jahr überwiegend virtuell statt.

Wir freuen uns sehr, dass Vertreter*innen des hebis-Verbundes das Vortragsprogramm des 109. Deutschen Bibliothekartages mitgestalten und zwei Dienstleistungen der hebis-Verbundzentrale vorstellen. Sie können sich die Vorträge als angemeldete Teilnehmende des Bibliothekartages anhören.

hebis SET

hebis SET – Ein Tool zur Unterstützung von RVK Notationen- und Signaturenvergabe

Dr. Bettina Sunckel, hebis-Verbundzentrale
Freitag, 18. Juni, 11:00 – 12:30
Infrastrukturen für Alle, Themenkreis 6: Forschungsdaten und forschungsnahe Dienstleistungen

In vielen Bibliotheken wird die Regensburger Verbundklassifikation (RVK) nicht nur als Sacherschließungsinstrument, sondern auch zur Vergabe von Signaturen genutzt. Bei einer Aufstellung nach RVK stehen Medien, die thematisch zusammen gehören, nebeneinander. Die RVK, konzipiert von der UB Regensburg, eignet sich für wissenschaftliche Bibliotheken und Institutionen jeder Größe, für Freihand-​ und Magazinbestände. Sie ist durch ihre mittlerweile kooperativ erfolgende fachliche Weiterentwicklung ein nachhaltiges bibliothekarisches Instrument.
Um den Arbeitsprozess der Notationenvergabe und der Signaturengenerierung zu optimieren, wurde von der hebis Verbundzentrale das hebis Sacherschließungstool (SET) implementiert. Der Webservice bietet eine teilweise automatisierte und schnelle Notationenvergabe, ermöglicht Fremddatenübernahme und sichert durch Validationen und das Festlegen von Hausregeln eine einheitliche Qualität. Der hohe Grad an Unterstützung stellt sicher, dass auch Hilfskräfte in den Arbeitsprozess mit einbezogen werden können. hebis SET ist an das hebis Zentralsystem angebunden. Durch den modularen Aufbau sind jedoch auch Anbindungen an andere Systeme denkbar.
In diesem Vortrag werden die Funktionen von hebis SET vorgestellt und ein Einblick in die Zusammenarbeit zwischen Verbundzentrale und beteiligten Bibliotheken bei der Weiterentwicklung gegeben.

Gemeinsamer Verbünde Index (GVI)

Gemeinsamer Verbünde Index (GVI) –  Stand, Visionen und aktuelle Entwicklungen

Uwe Reh, hebis-Verbundzentrale
Freitag, 18. Juni, 12:45 – 14:15
Kooperation im Verbund, Themenkreis 4: Technik und IT-Infrastruktur

Der Gemeinsame Verbündeindex (GVI) ist ein Backend-​Dienst der AG der Verbundsysteme.
Im GVI werden die aktuellen Daten der sechs deutschen Verbünde sowie der DNB und der ZDB in einem zentralen tagesaktuellen Suchraum zusammengefasst. Zur Optimierung der Suche werden die Normdaten der GND bei der Indexierung berücksichtigt. Der Zugriff auf den GVI ist über verschiedene Schnittstellen möglich, darunter  SOLR Suche und Z39.50.
Primär wurde der uniforme Suchindex zur Unterstützung der Fernleihe entwickelt. Die leistungsfähige Recherche und einheitliche Darstellung der Ergebnisse wird aber auch von immer mehr Discovery Service Anbietern und Fachinformationsdiensten (FIDs) geschätzt und genutzt. So ist u.A. die Funktion zum verbundübergreifenden Zusammenfassen (Clustern) potentieller Dubletten noch einzigartig.
Neben einer kurzen Einführung zum GVI werden die Referenten von Beispielen der Nutzung, Erfahrungen und den neuesten Entwicklungen berichten und ein Ausblick auf die nächsten Ziele geben.
Der Vortrag wird von der verbundübergreifenden Entwicklungs- und Betreuungsgruppe des GVI vorbereitet. Federführend beteiligt sind Thomas Kirchoff (BSZ) und die Vortragenden Stefan Lohrum (KOBV) und Uwe Reh (hebis).

Firmenausstellung light

hebis ist nicht in der virtuellen Firmenausstellung des Bibliothekartages vertreten. Um Ihnen dennoch zu ermöglichen, sich über ausgewählte hebis-Projekte zu informieren und sich auszutauschen, bieten wir Ihnen eine Alternative: Zusätzlich zu den Vorträgen im offiziellen Fortbildungsprogramm veranstaltet die hebis-Verbundzentrale ein eigenes Begleitprogramm mit Vorträgen zu drei ausgewählten aktuellen Projekten. Die Vorträge finden virtuell statt und können von allen Interessierten kostenlos besucht werden.

Einen Überblick und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: Einladung zum virtuellen Programm der hebis-Verbundzentrale.

barcode

Haben Sie Fragen?

Rita Albrecht

hebis-Verbundzentrale

Bockenheimer Landstr. 134-138
60325 Frankfurt